Zeitgeschehen C.F. Portmann Verlag

Bösch Roman, Kranke Gesellschaft

Die Verantwortungslosigkeit von Staat und Institutionen gegenüber seinen Mitbürgern

Wie kann es sein, dass der ehrliche und anständige Bürger unseres Staates bei entsprechend korrektem Verhalten der „Angeschmierte“
ist? Dass sich das Kriminelle, Verbrecherische, Unlautere hingegen oft straflos durchsetzt – und die Institutionen der Schweiz dem Treiben hilflos zuschauen, ohne massgebliche Interventionen?
Lesen Sie die Geschichte eines Mitmenschen, der solches erlebte. Lesen Sie, wie selbst der Bundesrat einen ehrlichen, tüchtigen, aber
körperlich stark behinderten Mann während fast 25 Jahren ans Sozialamt abschob – zum Schaden und zur Schande unserer
Gesellschaft. Der Autor legt mit diesem Buch einen schonungslosen,
persönlichen Bericht von den Rändern der allgemeinen Wahrnehmung vor, angereichert mit Auszügen geführter SozialamtKorrespondenz,
Gerichts- und anderen Protokollen, welche die geschilderten Fakten eindrücklich untermauern.
Es wundert nicht, lautet Bösch’s bitteres Fazit: Wenn Ehrlichkeit,
Seriosität und Tüchtigkeit anständiger Leute vom Staat mit Füssen getreten, ja sogar bestraft werden, während das betrügerische,
schmarotzerische Verhalten straffrei ausgeht – darf man getrost von einer graduellen Bananenrebublik sprechen! Das Heuchlerische
daran ist, dass die entsprechenden Institutionen vorgeben, „rechtsstaatlich“ zu handeln, dabei aber eigentlich Volksverdummung
betreiben!

Roman Bösch: Kranke Gesellschaft – Die Verantwortungslosigkeit von Staat und Institutionen gegenüber seinen Mitbürgern
ISBN: 978-3-906014-20-3
Taschenbuch, 304 Seiten

C. F. Portmann Verlag

Bösch Roman, Kranke Gesellschaft

CHF 28.80

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Righetti Ruth, Die andere Sicht auf das Zürcher Sechseläuten

Männer, Frauen, Macht, Geschichte

Ausgerechnet im weltoffenen und trendigen Zürich geniessen altmodisch strukturierte Männerbünde wie die Zünfte hohes Ansehen und wird ein im Grunde diskriminierendes Fest wie das Sechseläuten vorbehaltlos gefeiert. Das macht stutzig und provoziert die Frage, weshalb dieser statische, durch und durch männlich geprägte Brauch in einer modernen Stadt einen so bedeutsamen Platz einnehmen kann. Dieses Buch untersucht den Zug der Zünfte am Sechseläutenmontag im Hinblick auf die Herrschafts- und Geschlechterverhältnisse. Die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe sowie die Frauengeschichte werden kritisch beleuchtet. Der Gründung des Brauches aus dem 19. Jahrhundert wird dabei besondere Aufmerksamkeit zuteil. Das Ritual des Sechseläutens erweist sich als konstruierte Tradition.

Dem Buch zugrunde liegt eine Diplomarbeit, welche die Autorin zum Abschluss des Lehrgangs «Cultural & Gender Studies» an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich (HGKZ) geschrieben hat. Diese wurde ergänzt durch Beiträge zum Thema von Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, Stadtpräsident Elmar Ledergerber und Polizeivorsteherin Esther Maurer. Das Thema Sechseläuten wird in diesem Buch methodisch und theoretisch aus der Sichtweise der Kultur- und Geschlechterforschung angegangen. Eine einzigartige Darstellung, denn bisher gibt es zum Zürcher Sechseläuten noch keine genderspezifische Literatur.

Ruth Righetti: Die andere Sicht auf das Zürcher Sechseläuten
Männer, Frauen, Macht, Geschichte
Paperback 120 Seiten, Illustrationen von Milva Stutz
ISBN 978-3-9523107-3-1

C. F. Portmann Verlag

Righetti Ruth, Die andere Sicht auf das Zürcher Sechseläuten

CHF 26.80

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Eigenmann Stefan, Liebe, Lust und Stolpersteine

Ansichten, Erfahrungen und Kommentare
aus der „Werkstatt für Kontakt & Dialog“
Vorwort von Hans Jellouschek

Stefan Eigenmann arbeitet als Einzel-, Paar und Sexualberater in der Praxisgemeinschaft „Werkstatt für Kontakt & Dialog“ in Bülach. Zudem leitet er Seminare im erfahrungsorientierten „Raum zum Sein – Liebe, Lebensfreude & Achtsamkeit“.

„Sie verstehen es meisterhaft, komplizierte menschliche Gefühle zu analysieren und verständlich darzustellen. Hoff entlich lesen möglichst viele Menschen Ihre Zeilen.“
„Immer wieder gerne lese ich Ihre Texte. Oft muss ich schmunzeln, manchmal stimmen sie mich auch nachdenklich. Ich bin wirklich froh, diese Quelle anzapfen zu dürfen.“
„Mit grosser Freude habe ich schon alle Kolumnen gelesen und oft und lange darüber nachgedacht, geschmunzelt und gelacht. Ich warte förmlich darauf, bis es wieder eine neue gibt. Danke!“
„Ihre Texte geben mir jedes Mal wichtige Anstösse und verblüffen mich immer wieder durch unerwartete und andere Sichtweisen. Darin kann ich mich gut wiedererkennen.“
„Ich möchte mich bedanken für Ihre mutigen und direkten Texte und hoffe, dass Sie noch lange schreiben! Gibt es mal ein Buch daraus? Das wäre schön!“

„Stefan Eigenmann schreibt geistvoll-spritzig, voller Witz und trotzdem nahe an den Erfahrungen der Menschen. Und stets zeigt er ein liebevolles Verständnis für die Irrungen und Wirrungen des Zusammenlebens von Mann und Frau in der heutigen Zeit. Mögen möglichst viele Paare die Texte lesen und so zum fruchtbaren Gespräch über die eigenen Themen gelangen.“ (Hans Jellouschek)

Eigenmann, Stefan: Liebe Lust und Stolpersteine
Hardcover, 144 Seiten
ISBN 978-3-906014-09-8

Eigenmann Stefan, Liebe, Lust und Stolpersteine

CHF 32.80

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Sieber Martin, Faust und Mephisto an der Fasnacht

Ernstgemeinte Narrenschrift und psychologische Analyse

Der Wissenschaftler Dr. Faust gerät in der Zürcher Altstadt unerwartet in eine maskierte Menschenmenge, die auf etwas zu warten scheint, als plötzlich ein lautes Pauken und Posaunen einsetzt. Er trifft auf Mephisto, den Fasnachtskenner, der ihn über das komische Treiben aufklärt.

Dieses Ereignis weckt Dr. Fausts Neugierde und lässt ihn einen <Pakt> mit Mephisto eingehen, der ihn zu verschiedenen Fasnachtsschauplätzen führen will und ihm verspricht, alle seine Fragen zur Fasnacht zu beantworten.

Im Dialog mit Mephisto versucht Faust auf seiner Reise von Luzern über Schwyz, Einsiedeln, Zürich, Bern nach Basel das eigenartige Treiben zu verstehen. Dabei verliert er sich zunehmend in der Welt der Kostümierten und Maskierten ...

Ein umfangreicher Bildteil illustriert das Treiben an den beschriebenen Fasnachtsschauplätzen. Darauf folgt im zweiten Teil eine psychologische Analyse des Phänomens <Fasnacht>, die der Frage nachgeht, was denn die Fasnächtler zu ihrem närrischen Verhalten antreibt.

Martin Sieber: Faust und Mephisto an der Fasnacht
Ernstgemeinte Narrenschrift und psychologische Analyse
Hardcover 208 Seiten, 120 farbige Abb.
ISBN 978-3-9523462-3-5

Sieber Martin, Faust und Mephisto an der Fasnacht

CHF 4.80

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Dahda Naser, Zwischen Demokratie und Verbannung

Der Leidensweg eines polnischen Flüchtlings oder Agonie und Ekstase im Leben des Stanislaus Krupski

Dr. med. Stanislaus Krupski wurde am 1. Oktober 1839 in Hussakow in Ostgalizien geboren. Seine Handschriftkopie ist bislang in der Osteuropabibliothek unbekannt und unerforscht geblieben. Als unschuldiges Opfer musste er bis zu seiner Befreiung sehr viel leiden. Lesen Sie seine eigenen Worte aus dem Jahr 1903, die er mit seiner eigenen lebendigen Handschrift ein Jahr vor seinem Tod am 25. März 1904 in Erstfeld niedergeschrieben hat.

Naser Dahdal: Zwischen Demokratie und Verbannung
Der Leidensweg eines polnischen Flüchtlings oder Agonie und Ekstase im Leben des Stanislaus Krupski
Paperback, 204 Seiten
ISBN 978-3-9523007-6-3

C. F. Portmann Verlag

Dahda Naser, Zwischen Demokratie und Verbannung

CHF 32.00

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Cecchetto Roland, Erfüllende Partnerschaft ist keine Utopie

Alltagstaugliche Denkanstösse, wie mit eigenem Engagement Lösungen gefunden werden, so dass die erfüllende Partnerschaft Realität wird und bleibt.

Kümmern Sie sich um Ihre Beziehung, bevor Sie in der Krise stecken. Und zeigen Sie Ihrem Partner, dass Ihnen Ihre Beziehung wichtig ist. Das Buch hilft jungen Erwachsenen, nicht in den Strudel der Illusionen zu geraten, gibt Ehepaaren Impulse, wie die Klippen der Routine umschifft werden können, und der Generation 50+ mag es Ansporn sein, Wege aus der Resignationsflaute zu suchen.

Die Themen Liebe, Beziehung und Sexualität bewegen uns alle. Erst wenn aber auch die Grundsatzfragen der persönlichen Lebenssinns und des Glücks miteinbezogen werden, entsteht ein Gesamtbild. Dem Autor gelingt es, so auf die Kernpunkte einzugehen, dass sich jede und jeder darin wiedererkennt. Gestützt auf einen ausführlichen Fragebogen vermittelt das Buch u.a. auch Einblicke, wie verschiedene Menschen in ihrem Alltag mit diesen Themen umgehen, was sie beschäftigt und welche Lösungen sie für sich gefunden haben.


Roland Cecchetto: Erfüllende Partnerschaft ist keine Utopie
Alltagstaugliche Denkanstöße, wie mit eigenem Engagement individuelle Lösungen zu finden sind
Hardcover, 168 Seiten
ISBN 978-3-9523462-8-0

C. F. Portmann Verlag

Cecchetto Roland, Erfüllende Partnerschaft ist keine Utopie

CHF 33.00

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1

Hug Doris, Brauchen Frauen Mauern

Vernünftiger Umgang mit Frauen im Strafvollzug

„Jede Gesellschaft muss sich daran messen lassen, wie sie ihre ärmsten Mitglieder behandelt“. Willi Meurer, Aphoristiker und Publizist Die von der Justiz abgeurteilten Frauen gehören zu diesen ärmsten Mitgliedern, zum einen weil das Strafwesen seit je im Argen liegt, andererseits weil Frauen noch immer nach männlich definiertem Rechtsmass beurteilt werden. „Dass das System der Gefängnisstrafe und die Zwangsarbeit keinen einzigen Verbrecher bessert, ist wohl selbstverständlich“. Fjodor M. Dostojewski, Aufzeichnungen aus einem Totenhaus Es muss endlich ein Umdenken stattfinden, das den Weg zu einem vernünftigen Vollzug ebnet, weg vom reinen Bestrafen, hin zum selbstverantwortlichen Handeln. Es leuchtet ein, dass es dazu keiner Mauern bedarf. Ermutigen wir uns zu den ersten Schritten! Es wird nur gelingen, wenn die Gesellschaft und die ausführenden Organe im Gleichschritt gehen. Und wenn einige mutige Politiker sich dafür einsetzen.

Doris Hug: Brauchen Frauen Mauern?
Vernünftiger Umgang mit Frauen im Strafvollzug
Paperback, 72 Seiten
ISBN 978-3-9523462-0-4

C. F. Portmann Verlag

Hug Doris, Brauchen Frauen Mauern

CHF 18.00

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1